7 Tipps für die Adventswoche

Wurzelwerk wünscht einen frohen ersten Advent

Mit unseren Tipps kommt ihr lässig durch die Woche!

#1

 

Singe betrunken Weihnachtslieder.

Versuche die Wörter „Tacker“, „Kanonenrohr“ und „Mozzarella“ unterzubringen, ohne dass es jemandem auffällt.

 

 

 

 

 

#2

 

Wälze dich in einer großen Pfütze.

Rufe „Schnee, flüssiger Schnee.“

Trinke anschließend die Pfütze aus.

 

 

 

 

#3

 

Bereite Kuchenteig mit sehr, sehr viel Butter zu.

Iss den kompletten Teig zügig auf.

Leg dich auf die Couch und warte, bis dir schlecht wird.

 

 

 

 

#4

 

Lass dich von einem Kollegen auf deinem Bürostuhl in mäßigem Tempo durch die Gegend rollen.

Schlag dabei rhythmisch auf einen Topf und rezitiere kluge Gedichte.

Ignoriere gehässige Kommentare.

 

 

 

 

#5

 

Bleibe mind. 24 Stunden im Bett liegen und höre „Last Christmas“ in Endlosschleife.

Lackier dir anschließend die Fußnägel schwarz und lass dir „Eskalation“ auf den Arm tätowieren.

 

 

 

 

#6

 

Backe Plätzchen in Rutenform und lasse Sie verbrennen.

Verteile die verkohlten Plätzchen an gemeine Kinder.

Grinse währenddessen fies.

 

 

 

#7

 

Bewirf eine fremde Person spontan mit Kokosflocken.

Lass dich dabei musikalisch von einem grimmigen Kollegen auf der Blockflöte begleiten.

(empfohlen: „Schneeflöckchen, Weißröckchen“)

 

 

 

Wurzelwerk wünscht einen frohen ersten Advent

Mit unseren Tipps kommt ihr lässig durch die Woche!

 

#1

 

Singe betrunken Weihnachtslieder.

Versuche die Wörter „Tacker“, „Kanonenrohr“ und „Mozzarella“ unterzubringen, ohne dass es jemandem auffällt.

 

 

#2

 

Wälze dich in einer großen Pfütze.

Rufe „Schnee, flüssiger Schnee.“

Trinke anschließend die Pfütze aus.

 

 

#3

 

Bereite Kuchenteig mit sehr, sehr viel Butter zu.

Iss den kompletten Teig zügig auf.

Leg dich auf die Couch und warte, bis dir schlecht wird.

 

 

#4

 

Lass dich von einem Kollegen auf deinem Bürostuhl in mäßigem Tempo durch die Gegend rollen.

Schlag dabei rhythmisch auf einen Topf und rezitiere kluge Gedichte.

Ignoriere gehässige Kommentare.

 

 

#5

 

Bleibe mind. 24 Stunden im Bett liegen und höre „Last Christmas“ in Endlosschleife.

Lackier dir anschließend die Fußnägel schwarz und lass dir „Eskalation“ auf den Arm tätowieren.

 

 

#6

 

Backe Plätzchen in Rutenform und lasse Sie verbrennen.

Verteile die verkohlten Plätzchen an gemeine Kinder.

Grinse währenddessen fies.

 

 

#7

 

Bewirf eine fremde Person spontan mit Kokosflocken.

Lass dich dabei musikalisch von einem grimmigen Kollegen auf der Blockflöte begleiten.

(empfohlen: „Schneeflöckchen, Weißröckchen“)

 

Diese Inhalte sind deaktiviert. Bitte akzeptieren Sie Cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Diese dienen dazu, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung